Braut liegt lachend im Schoss des Bräutigams

Green Wedding - Die hippe und nachhaltige Hochzeit

Einige Influencer machen es uns vor: Chic und nachhaltig heiraten. Das eine schließt das andere nicht aus, auch wenn das oft vermutet wird. 


Green Wedding bedeutet, dass die Hochzeit möglichst umweltfreundlich gehalten wird und das Paar auf die ökologischen Auswirkungen der Hochzeit achtet. Das ist zum Glück nicht nur ein Trend, sondern bedeutet Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen. 

Auf den ersten Blick beinhaltet eine nachhaltige Hochzeit mehr, als gedacht. Angefangen bei den Luftballons, die nach der Trauung nicht in den Himmel steigen und weniger Fleisch, das serviert wird, kann noch viel mehr für einen kleineren ökologischen Fußabdruck getan werden.

Wir haben 6 Tipps, wie Ihr Eure Green Wedding chic, hipp und nachhaltig feiern könnt:

Hochzeitspapeterie auf natürlichem Kartonpapier
Fotot: Adobe Stock

1. Die Einladung und Papeterie

Der Termin steht fest, die Location ist gebucht. Nun fehlen noch die wichtigsten Menschen in Eurem Leben, mit denen Ihr Euren großen Tag gemeinsam verbringen möchtet. Der erste Schritt für Eure umweltfreundliche Hochzeit sind die Einladungskarten. Diese können auf Recyclingpapier gedruckt oder per E-Mail, Whatsapp etc. (hauptsache digital) verschickt werden. Unsere wunderschönen Vorlagen eignen sich dazu super, die könnt Ihr auf Eurem Lieblingspapier drucken oder direkt digital verschicken.

 

Das Namensschild auf jedem Platz der Gäste kann ein selbst gebackener Keks, mit in Zuckerguss gestanztem Namen, oder ein personalisiertes Baum-Blatt sein. Ebenso können die Menükarte oder der Sitzplan auf große Blätter kalligrafiert werden. Hier wird das Thema Green Wedding deutlich erkennbar.

2. Die Geschenke

Die Gäste können gerne eingeweiht werden, sodass sie keine unnötigen Geschenke mitbringen und diese am Ende sowieso nur in der Ecke stehen. Gerne könnt ihr Geschenkwünsche äußern und Euren Gästen mitteilen. Geldgeschenke oder Spenden an eine gemeinnützige Einrichtung oder Organisation sind ebenfalls gerne gesehen.

Melde Dich zum kostenlosen Beewedded Newsletter an!

3. Das Brautkleid

Das Highlight einer jeden Braut. Um ein nachhaltiges Kleid zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ein Kleid kaufen, aus fair produzierten und gehandelten Rohstoffen oder Second Hand, oder ein Kleid leihen. Schau Dich dazu gerne mal online um, es gibt super schöne Second Hand Kleidung und süße (Online-) Shops, in denen man stöbern kann. Vielleicht findest du ja das perfekt Vintage Kleid für deine grüne Vintage Hochzeit. 

 

In der örtlichen Schneiderei kann man die Kleider übrigens noch passend ändern lassen.

Brautmutter hilft der Braut ins Kleid
Foto: Adobe Stock

4. Das Hochzeitsessen

Beim Essen sollte darauf geachtet werden, dass die Produkte regional angebaut und aus nachhaltiger Produktion sind. Beispielsweise bei Biofleisch, Fisch, Obst und Gemüse. Lecker und angesagt in 2020 sind vor allem vegetarische und vegane Buffet-Variationen. Generell ist die Vermeidung von Einwegverpackungen, Plastik und Pappbechern wichtig, um möglichst wenig Müll zu produzieren.

5. Die Location

Die Location darf gerne in der Region und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein. So können Fahrgemeinschaften geschlossen werden und auch Verwandte und Freunde mit dem Zug oder Bus anreisen. 

6. Die Dekoration und Hochzeitsfeier

Die Dekoration der Location besteht aus Naturmaterialien, wie Holzelementen, Wildblumen und Steinen. Bei der Blumendekoration handelt es sich natürlich um Topfpflanzen und keine Blumensträuße, welche nach der Feier von den Gästen mitgenommen werden können. Alte Marmeladengläser und Flaschen dienen als Vasen und Windlichter. Wegwerf-Deko, wie z.B. Konfetti, Glitzer oder Luftschlangen sind auf jeden Fall ein “Don´t” auf jeder nachhaltigen Hochzeit. Als Konfetti-Ersatz könnt Ihr Blumenblätter, Ausgestanztes aus getrockneten Blättern, die Blätter selbst oder Lavendelblüten verwenden.

 

Und wenn ein Feuerwerk noch so schön ist, Feuerwerkskörper sind trotz dessen nicht gut für die Umwelt und sollten besser vermieden werden. Genauso wie Himmelslaternen und alle Arten von Luftballons.

Lavendelblüten als Konfetti
Foto: Adobe Stock

Jeder Beitrag Zählt!

Selbstverständlich gibt es noch eine Menge mehr, auf das man achten kann, wenn man nachhaltig und umweltbewusst heiraten möchte. Grundsätzlich ist Upcycling und Recycling immer eine gute Idee. 

Ihr solltet aber auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn eine Sache nicht zu 100% nachhaltig ist. Immerhin macht Ihr Euch Gedanken um die Umwelt und fangt mit den ersten Schritten, bei Eurer Hochzeit, an. 

 

Ein kleiner Beitrag, ist besser als kein Beitrag.

Eine wundervolle Green Wedding wünschen wir Euch!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Melde Dich zum kostenlosen Beewedded Newsletter an!

2 Gedanken zu „Green Wedding“

  1. Pingback: 7 Tipps für den Wow Faktor bei Deiner Hochzeit -

  2. Pingback: Die 15 größten Hochzeitstrends 2020 für Deine unvergessliche Hochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.